Bochum, 23.08.2008, von Ralf Bruns

In luftiger Höhe

Die Spezialisierung der Fachgruppen des Technischen Hilfswerks (THW) auf besondere Einsatzbereiche macht eine umfassende und aufgabenorientierte Ausbil­dung der dort eingesetzten Fachhelfer unabdingbar. Nur so kann eine effektive und vor allem sichere Hilfe im Ernstfall gewährleistet werden.

Dies gilt insbesondere für den vielseitigen Einsatzbereich der Fachgruppe Elektro­versorgung, deren Aufgaben sowohl die Einspeisung in bestehende Netze mit leistungsstarken Stromerzeugern und den Aufbau temporärer Stromnetze als auch die Reparatur bestehender Leitungen umfassen.

Kevin Zweer, Gruppenführer und Ausbilder der Wanne-Eickeler Fachgruppe Elektrover­sorgung trat daher an seinen Arbeitgeber, die Stadtwerke Bochum GmbH mit der Bitte heran, eine praktische Ausbildungsveranstaltung zum Thema Freileitungsbau auf dem dort vorhandenen Übungsgelände durchzuführen.

Die Anfrage stieß bei den Verantwortlichen sofort auf offene Ohren. Insbesondere Stadtwerke-Ausbilder Achim Schlüter erklärte sich spontan bereit, die Ausbildung durchzuführen. Schnell wurde ein Termin gefunden und am 23.08.2008 war es dann so weit; früh am Morgen rückte die Fachgruppe mit Ihrem Gerät zum Ausbildungsgelände an der Darpestraße in Bochum aus. 

Nach einer kurzen Einweisung schickte Ausbilder Achim Schlüter die Helfer dann auch gleich mit der entsprechenden Sicherheitsausrüstung auf die rd. 8,5 m hohen Masten. Dabei stellte sich schnell heraus, dass alle Helfer mit dem Mastklettern und  der damit verbundenen Anstrengung sowie dem Arbeiten in der Höhe gut zurechtkamen und schnell die entsprechende Selbstsicherheit gewannen. 

Die Begeisterung der Helfer wuchs mit jeder neuen Aufgabe und alle aufkommenden Fragen wurden sogleich praktisch und theoretisch abgearbeitet und beantwortet. Eine von ihnen beschäftigte sich mit dem Vorgehen, wenn ein Baum nach einem Sturm (wie z.B. dem Orkan Kyrill) die Oberleitung durchschlagen hat. Zur Demonstration ließ sich Achim Schlüter nicht lange bitten und durchtrennte ein Kabel der Freileitung. Direkt anschließend wurde die Leitung dann durch die THW`ler unter seiner Anleitung wieder instand gesetzt. So erhielten die Helfer um Kevin Zweer neben dem erforderlichen Wissen gleich auch die praktischen Tricks und Kniffe, die bei der Ausführung solcher Arbeiten unverzichtbar sind.

Am Mittag hatte Stefan Vieth, Ausbildungsleiter der Stadtwerke Bochum sogar noch eine Überraschung in petto.  Zur Ergänzung der Übungsstrecke auf dem Gelände des THW Wanne-Eickel übergab er gleich zwei neue Holzmasten an Zugführer Ralf Bruns, der diese stellvertretend für den Ortsverband gerne entgegen nahm und sich für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit bedankte. 

Da noch einige Themen offen blieben, wurde bereits gegen Ende der Ausbildung laut über einen Folgetermin nachgedacht. Das Wanne-Eickeler THW  würde sich darüber jedenfalls sehr freuen und bedankt sich bei allen Beteiligten die die jetzige Veranstaltung möglich gemacht haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: